© 2019 Behinderter Hund - Na und?
Erster österreichischer Verein für Besitzer behinderter Hunde
Vereinsregisternr: 213219158

  • White Facebook Icon

Sämtliche Texte unterliegen dem Copyright von "Behinderter Hund - Na und?" und dürfen ohne schriftliches Einverständnis nicht kopiert werden.

SINNESBEHINDERUNGEN

TAUBBLINDE HUNDE

Taubblinde Hunde können weder sehen noch hören. Die Ursachen dafür sind ähnlich denen von tauben oder blinden Hunden. Hunde können von Geburt an taubblind sein, durch eine Erkrankung oder einen Unfall ihre Sinne verlieren oder - was am häufigsten vorkommt - im Alter taubblind werden. Oft ist es so, dass ein alter Hund zuerst den einen und dann den anderen Sinn verliert.

Es hört sich zunächst sehr dramatisch an, wenn ein Hund weder sehen noch hören kann. Doch ein Todesurteil ist dies noch lange nicht. Es gibt sehr viele Möglichkeiten mit einem taubblinden Hund zu kommunizieren, ihn zu beschäftigen und den Alltag zu meistern.

KOMMUNIKATION

Wenn ein Hund weder sehen noch hören kann, wie kommuniziert man dann mit ihm? Mit dieser Frage werden wir sehr häufig kontaktiert.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, mit einem taubblinden Hund zu kommunizieren. Eine gute Möglichkeit ist es, ein Brustgeschirr zu nutzen. Beispielsweise kann ein sanftes Ruckeln an der linken Seite bedeuten "geh nach links", die Leine auf den Hunderücken legen bedeutet "bleib stehen und warte kurz", ein sanftes Ruckeln nach hinten bedeutet "Stopp", usw.

Diese Zeichen kann man natürlich auch mit der Hand ausführen, sogenannte taktile Zeichen. Eine Berührung auf dem Brustbein bedeutet zB "Halt", eine Berührung auf der Kruppe "weiter gehts", usw.

 

Auch Vibrationen kann man sich zu Nutze machen. Stärkeres Auftreten auf den Boden, damit der Hund weiß wo man ist, einmal Stampfen für "komm", zwei Mal Stampfen für "Stopp", usw.

Natürlich kann man auch verschiedene Gerüche verwenden. Ein bestimmter Geruch markiert zum Beispiel den Weg zum Schlafplatz des Hundes.​​

Ein großes Thema bei taubblinden Hunden ist die Körpersprache und die Stimmungsübertragung. Um einen taubblinden Hund sicher zu führen (natürlich auch ohne Leine möglich) ist eine positive Stimmung und Körpersprache unumgänglich. Wenn ich sicher bin, dann ist es mein Hund auch.

Auf behinderte Hunde muss man generell sehr individuell und kreativ eingehen. Die Taubblindheit erfordert besonderes Fingerspitzengefühl. Wir haben persönliche Erfahrungen mit dieser Behinderung - zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wir helfen gerne weiter!

  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon